ALLERGOLOGIE

Allergologie von Typ I und Typ IV

Unter Allergologie von Typ I versteht man Reaktionen von Typ: Pollenallergie oder saisonbedingte Allergien, Nahrungsmittelallergie, oft auch Ekzeme. Die werden als Regel in einen Prick- Test und einer Blutuntersuchung diagnostiziert. Typ IV Allergien werden durch ein Epikutantest untersucht.

Wichtig ist bei den beiden Typen zu unterscheiden zwischen allergischen und nichtallergischen Symptomen.

Allergologie von Typ II und Typ III

Dazu gehören Reaktionen, welche nicht über allergologische Antikörper übermittelt werden: Toxikologie, Gewerbe- und Umweltdermatosen. Bei der Diagnostik von deren die erste Geige spielt die Anamnese, die Geschichte der Erkrankung. Eine enge Kooperation zwischen dem Arzt und Patient steht hier absolut im Vordergrund.